2/2 Wege Proportionalsitzventil DN3 PN500

Merkmale

Funktion 2/2-Proportionalsitzventil

Die erzeugte Magnetkraft (1) wirkt über den Hebel (2), dem Stößel (3) auf die Kugel (4) und drückt diese aus dem Ventilsitz (5). Damit werden die Leitungen P und A verbunden. Die Blenden (6) stützen die Flanschdichtungen innen ab und begrenzen den maximal zulässigen Volumenstrom. Mittels der Gegenfeder kann eine definierte Betätigungskraft voreingestellt werden (Werkseinstellung). Die elektrische Ansteuerung des Proportionalmagneten erfolgt durch einen geregelten Strom, der als Stellgröße von dem elektronischen Regler, dem Controller RE4 gebildet wird. Der geregelte Ventilstrom gibt den Öffnungsgrad des Ventils vor, somit kann eine hydraulische Volumenstrom- oder Druckregelung ausgeführt werden.

Je nach Anordnung von Ventilsitz (5) und Kugel (4) entsteht ein Ventil mit der Grundstellung unbetätigt geschlossen (NC) oder unbetätigt geöffnet (NO).