News

Home Unternehmen News

Entzunderungssystem für eine Walzstrecke von Edelstahlblechen

Hauhinco wurde von einem Kunden im deutschsprachigen Raum beauftragt, ein Entzunderungssystem für eine neue Walzstrecke von Edelstahlblechen zu entwickeln. Die neue Entzunderungsanlage sollte für die Anforderungen ein Optimum aus Leistung und Energieeffizienz erreichen, aber gleichzeitig auch Reserven für zukünftige Werkstückformate haben.

Diese Herausforderung hat die Hauhinco Engineering Solutions Abteilung durch eine indirekte Antriebslösung bestehend aus einem redundanten Hochdruckpumpensystem und einer Hochdruckspeicheranlage gelöst. Als Antriebsstationen kommen zwei EHP-3K 200 Hochdruck-Plungerpumpen mit reduzierter Antriebsdrehzahl zum Einsatz. Dadurch wird einerseits ein möglichst kontinuierlicher Pumpenbetrieb für die aktuellen Kundenanforderungen erreicht, andererseits sind ausreichend Leistungsreserven für zukünftige Erweiterungen vorhanden.
Die auf die Anlagenkonfiguration abgestimmte Automatisierungslösung sieht für die Hochdruckspeicheranlage einen typischen Ladebetrieb in Abhängigkeit vom Speicherniveau vor, ermöglicht aber auch ein generelles Absenken und Anheben des Druckniveaus durch parallele Steuerung von Kompressor und Hochdruckpumpen. In der Ventiltechnik setzt Hauhinco auf die bereits seit Jahrzenten in wasserhydraulischen Anlagen bewährte Metalsitztechnik und auf ein verschleißarmes dynamisches Dichtungssystem, bestehend aus einer speziellen PU-Mischung, die durch Zusätze die Dichtungsreibung und daraus resultierende Wärmeentwicklung reduziert.

Neben der Lieferung der beschriebenen Baugruppen betreut Hauhinco den Partner von der ersten Düsenauslegung und Leistungsberechnung bis hin zur Inbetriebnahme mit Einbindung externer Lieferumfänge. Die Begleitung bis in die ersten Betriebstage nach Anlagenübergabe gibt dem Kunden die Sicherheit einer nachhaltigen Optimierung seiner Produktionsanlagen.

Zurück zur Liste